Bodenhaltung

Bodenhaltung | Packstelle | Qualitätsmerkmale


In der Bodenhaltung befinden sich die Hennen in einem geschlossenen Stall. Für je 9 Hennen muss mindestens 1m² nutzbare Fläche zur Verfügung stehen, wobei maximal 18 Tiere je m² Stallgrundfläche und 6.000 Hennen je Stalleinheit bei der Nutzung mehrerer Ebenen gehalten werden dürfen.

Alle Tiere können sich innerhalb des Stalles frei bewegen und Sitzstangen, Legenester und Einstreu nutzen. Die Gesamtlänge der Sitzstangen muss so bemessen sein, dass alle Tiere gleichzeitig darauf sitzen können und die Sitzstangen vollständig vom Huhn umgriffen werden können.

Den positiven Aspekten der Bodenhaltung – mehr Bewegung, Scharren und Aufsuchen von Legenestern – stehen Verhaltensnachteile durch vermehrte Rangordnungskämpfe der Tiere gegenüber.

Wir garantieren:

  • Jungtiere aus erstklassigen Zuchtlinien
  • Einsatz von Küken aus renommierten Betrieben
  • Aufzucht der Junghennen in betriebseigenen Aufzuchtfarmen unter tierärztlicher Aufsicht
  • Haltung in modernen, artgerechten Bodenhaltungsvolieren
  • tägliche Gesundheitskontrolle durch geschultes Personal
  • regelmäßige Betreuung durch Vertragstierärzte
  • Einsatz hochwertiger, gvo-freier Futtermittel von zuverlässigen Lieferanten
  • jederzeit frisches Wasser in Trinkwasserqualität